Aktuelles

> Home
> Aktuelles
> Über Buxtehude
> Die Gesellschaft
> Beitritt zur IDBG
> Veranstaltungen
> Shop
> Downloads
> Kontakt

Broude veröffentlicht zwei neue Bände der Buxtehude-Gesamtausgabe

Der Verlag Broude Brothers Limited hat zwei weitere Bände der Buxtehude-Gesamtausgabe vorgestellt:

Volume 10: Sacred Works for Five Voices and Instruments, Part 1: Membra Jesu  Nostri, edited by Klaus Beckmann (BuxWV 75, with versions by Gustav  Dueben of Cantatas 1, 3, and 4 edited by Paul Walker)

Volume 11: Sacred Works for Five Voices and Instruments, Part 2, edited by Eva Linfield (contains BuxWV 3, 18, 20, 31, 54, 86, 96)

Die Bände sind im Musikalienhandel oder bei Broude Brothers Limited>> erhältlich.

Band 1 der Buxtehude-Studien erschienen

studien1Der erste Band der Buxtehude-Studien ist da! Mit dieser neuen Schriftenreihe bietet die Internationale Dieterich Buxtehude-Gesellschaft (IDBG) ein neues Forum: In zweijährlichem  Abstand sollen Beiträge zu Leben, Werk und Umfeld des großen Lübecker  Marienorganisten erscheinen. 

Unser Vorsitzender Ton Koopman schreibt dazu:
»Wir wissen noch viel zu wenig  über sein Leben, seine Erfolge, die Aufführungspraxis seiner Musik,  Fragen der Edition, das gottesdienstliche Leben, den Stylus phantasticus und anderes mehr. All diese Informationen sind nötig, um den Lübecker Meister und seine Musik besser zu begreifen.«

Die Beiträge in Band I der Buxtehude-Studien präsentieren aus verschiedenen Blickwinkeln Annäherungen an Buxtehude und sein Umfeld. Jedes Mitglied  erhält ein Exemplar des Bandes kostenfrei zugesandt.Außerdem kann das Buch zum Preis von 23,- Euro direkt beim Butz-Verlag in Bonn (email@butz-verlag.de) oder im Buchhandel bestellt werden.
Verlagsinformation (PDF) öffnen>>
 

Nachruf Dr. Joachim Walter (1965-2015)

Dr. Joachim Walter, Mitglied des Gründungsvorstandes der IDBG, ist im Juni dieses Jahres verstorben.
Lesen Sie hier einen Nachruf>>

Online-Katalog der Notenbibliothek der Lübecker Marienkirche

Prof. Dr. Kerala J. Snyder, Autorin der aktuellen Buxtehude-Biographie und Spezialistin für die Musik des 17. Jahrhunderts, hat die Notenbibliothek der Lübecker Marienkirche, wie sie zur Amtszeit der Organisten Hasse, Tunder und Buxtehude bestanden hat, katalogisiert.
In einer Datenbank der Universität Göteborg sind nun rund 2000 Titel erschlossen, die in den Jahren 1546-1674 in insgesamt 69 Stimmbüchern gesammelt wurden. Im Jahr 1814 wurde das Material durch die Hansestadt Lübeck der neugegründeten Gesellschaft der Musikfreunde in Wien übergeben, wo es sich bis heute befindet.

Die Datenbank ist erreichbar unter dem Link:
http://goart-vas-1.it.gu.se/webgoart/goart/Snyder.php

Archiv:

Eine Festschrift zum 70. Geburtstag des Vorsitzenden der IDBG, Ton Koopman , ist im Butz-Verlag erschienen.

festschriftDer Verlag schreibt dazu:

Ton Koopman zählt weltweit zu den bekanntesten und renommiertesten Experten insbesondere der Musik  des Barock und der Klassik. Der sympathische Dirigent, Organist und Cembalist feiert am 2. Oktober seinen 70.  Geburtstag, den Kollegen und Freunde zum Anlass nahmen, im Butz-Verlag eine veritable und umfangreiche  Festschrift zu veröffentlichen.
Der inhaltliche Schwerpunkt der insgesamt 19 Studien (inklusive Diskografie und Bibliografie),  geschrieben von internationalen Kapazitäten aus Wissenschaft und Praxis, liegt naturgemäß bei  den Themen Bach und Orgel bzw. Orgelmusik, gestreift werden aber auch die Bereiche Bildende  Künste und Theologie. Die Aufsätze sind je zur Hälfte auf deutsch und englisch verfasst.
Leseprobe>>

Preis: EUR 32,00 (Hardcover, 392 Seiten)
Verl.-Nr.: BuB 16
www.butz-verlag.de
 

tk2014-th

Konzert und Festakt am 26. Oktober 2014 in Lübeck

Am 26. Oktober 2014 fand in Lübeck ein Konzert (St. Marien, 16.30 Uhr) und ein Festakt (Museum Behnhaus Drägerhaus, 18 Uhr) anlässlich des 70. Geburtstags von Prof. Dr. Ton Koopman und der Vollendung seiner weltweit ersten Einspielung des Gesamtwerks von Dieterich Buxtehude (“Opera omnia”) statt. Dazu hatten die Hansestadt Lübeck und die Internationale Dieterich Buxtehude-Gesellschaft gemeinsam eingeladen.
Einladung als PDF>>

Während des Festaktes hielt Prof. Dr. Christoph Wolff die Laudatio auf Ton Koopman.
Programm des Festakts als PDF>>
Laudatio von Prof. Dr. Wolff als PDF>>

 

Buxtehude-Tage 2014   Programmdetails>>

Buxtehude-Tage 2013 in Lübeck

Einen Rückblick von Marienorganist und IDBG-Vorstandsmitglied Johannes Unger finden Sie hier>>
 

Januar 2013:

Im Rahmen von gemeinsam getragenen Veranstaltungen der Universität Greifswald, des Kirchenmusikwerkes der Evangelischen Kirchenkreise Mecklenburg und Pommern und der IDBG hat Prof. Koopman von 30. Januar bis 1. Februar 2013 Vorträge und einen kurzen Kurs zur vokalen und instrumentalen Aufführungspraxis der Orgelwerke und Kantaten Buxtehudes gehalten.

September 2012:

Prof. Dr. h. c. Ton Koopman, Erster Vorsitzender der Internationalen Dieterich-Buxtehude-Gesellschaft, wurde mit dem Buxtehude-Preis der Hansestadt Lübeck ausgezeichnet. Die Hansestadt vergibt den Preis seit 1951 für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der Kirchenmusik. Bisherige Preisträger waren unter anderem der Komponist Hugo Distler (posthum), der Musikwissenschaftler und Kirchenmusiker Bruno Grusnick, der Organist und Komponist Prof. Walter Kraft und die Sängerin und  Hochschulprofessorin Edith Mathis. Der Preis wurde am 29. September 2012 im Scharbausaal der Bibliothek der Hansestadt Lübeck durch Bürgermeister Saxe verliehen. Prof. Dr. Wolfgang Sandberger hielt die Laudatio, in der er die Verdienste Koopmans um die Wiedererschließung des Buxtehudeschen Werkes für ein breites Publikum, insbesondere der lange im Schatten der Orgelmusik stehenden Kantaten, besonders würdigte.
Koopman richtete nicht nur Dankesworte an die Stadtvertreter, sondern spielte auch am Cembalo Musik von Buxtehude.
Anschliessend gab es in der Marienkirche ein Konzert mit dem Barockorchester “Elbipolis”. Auf dem Programm standen Werke von Schieferdecker, Händel, Telemann, Graupner.

Die Mitgliederversammlung der IDBG fand am 29. 9. 2012 in Lübeck statt. Gesprächsthemen waren unter anderem die Präsentation der Lübecker Musikgeschichte und des Wirkens von Dieterich Buxtehude im St.-Annen-Museum sowie die Frage einer künftigen Buxtehude-Gedenkstätte im Werkhaus der Mariengemeinde.


Der 3. Buxtehude-Orgelwettbewerb fand vom 05.09.2012 bis zum 15.09.2012 in Lübeck statt.
mehr>> (Presse-Archiv Musikhochschule Lübeck)
 

Neuerscheinung:

Buxtehude: Text · Kontext · Rezeption

 

Dieterich Buxtehude. Text · Kontext · Rezeption. Bericht über das Symposion an der Musikhochschule Lübeck 10.–12. Mai 2007.
Hrsg. von Wolfgang Sandberger und Volker Scherliess. ISBN 978-3-7618-2168-8. Bärenreiter-Verlag 2011. 312 Seiten. € 39,95.

Der Band widmet sich in drei Teilen Buxtehudes Werk, Welt und Wirkungsgeschichte. Zeitlich schlägt er den Bogen von der Trias der Marienorganisten (Hasse, Tunder, Buxtehude) und den Anfängen der Lübecker Abendmusiken über die Buxtehude -Renaissance im 19. Jahrhundert bis hin zur ideologischen Vereinnahmung des “nordischen” Komponisten im 20. Jahrhundert. Die Veröffentlichung geht auf die Lübecker Buxtehude-Tagung im Rahmen des Buxtehude-Jahres 2007 zurück und ist interdisziplinär angelegt.

Festvortrag

Heinrich W. Schwab: Wenn “Brüder einträchtig beieinander wohnen”. Zur bildlichen Darstellung Buxtehudes auf dem Gemälde von Johannes Voorhout (1674)

Arndt Schnoor: Ein unbekanntes Porträt von Johann Theile (1645/46–1724)

Text

Volker Scherlies: Zur Tradition des Castrum doloris

Friedhelm Krummacher: Vokale Variationen. Buxtehudes Vokalwerk mit Basso ostinato

Wolfgang Miersemann: Vom Sinn philologischen Umgangs mit Texten barocker Vokalmusik: Buxtehude als Beispiel

Peter Wollny: Imitatio und Aemulatio in der geistlichen Vokalmusik von Dieterich Buxtehude

Michael Belotti: Die zyklischen Choralbearbeitungen Dieterich Buxtehudes

Kontext

Almut Jedicke: Franz Tunder und die Anfänge der Abendmusiken

Andreas Waczkat: “Extraordinaire Musiken” in Wismar und Rostock. Zur Migration der Lübecker Abendmusiken im südlichen Ostseeraum

Michael Maul und Peter Wollny: Buxtehude, Reinken und der junge Bach. Überlegungen zur “Weimarer Orgeltabulatur”

Irmgard Scheitler: Wacht! Euch zum Streit gefasset macht – im Licht musikdramatischer Werke seiner Zeit

Christian Bunners: Caspar Rüetz (1708–1755). Seine Musikauffassung sowie seine Sicht auf Lübecker Musiktraditionen und die Abendmusiken

Rezeption

Wolfgang Sandberger: Die Entdeckung eines “ganz vergessenen genialen Tonkünstlers” – einführende Überlegungen zur Buxtehude-Rezeption

Christoph Wolff: Buxtehude-Rezeption im 18. und 19. Jahrhundert

Otto Biba: Wiens “Alte Musik”-Szene im 19. Jahrhundert und Dieterich Buxtehude

Joachim Kremer: Buxtehudes Musik als Inbegriff von “clarté” und “ordre”? Zu André Pirros Buxtehude-Rezeption

Jürgen Heidrich: Die Glaubensgemeinde Ugrino und Dieterich Buxtehude

Jan Bürger: Planetenklänge. Buxtehude im Weltbild Hans Henny Jahnns

Siegfried Oechsle und Bernd Sponheuer: Buxtehude, Nördlichkeit, Erhabenheit

 

last updated
01 Oktober, 2015